Handlungsfelder

 

Die örtlichen Jobcenter weisen den gemeinnützigen Beschäftigungs- und Qualifizierungsträgern langzeitarbeitslose TeilnehmerInnen zu und finanzieren im Rahmen von Arbeitsgelegenheiten deren Unterhalt und den mit der Beschäftigung verbundenen Mehraufwand, bzw. beteiligen sich an den Lohnkosten im Rahmen einer befristeten sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung. Über diese Kosten hinaus übernehmen die Jobcenter auch Kosten im Rahmen der sozialen und verwaltungstechnischen Betreuung, die sog. Trägerpauschale. Die gesamte fachliche Infrastruktur – qualifizierte Fachanleiter, Bauleitung, Steuerung, Maschineneinsatz – wird über Einnahmen aus den Aufträgen finanziert.

 

Die Handlungsfelder des Projektes erstrecken sich insbesondere auf den Garten- und Landschaftsbau und das Baunebengewerbe. Auftraggeber des Netzwerkes sind neben dem Regionalverband Ruhrgebiet, der Emschergenossenschaft, dem Lippeverband und der NRW.URBAN GmbH, Kreise, Kommunen und kommunale Gesellschaften in der Emscher-Region. Die Träger des Arbeitsmarktprojektes werden innerhalb des Netzwerkes kommunalübergreifend aber mit regionalem Schwerpunkt eingesetzt.

 

Umgesetzt werden nur Aufträge öffentlicher Auftraggeber. Viele der Projekte werden im Rahmen von Förderprogrammen des Landes NRW im Bereich Umwelt, Grundstücksfonds und Stadterneuerung bearbeitet und sind überwiegend EU co finanziert.

 

Das besondere des Projektes ergibt sich neben der exemplarischen Umsetzung des Netzwerk-Gedankens unter der Einbeziehung von Fachfirmen, aus dem interkommunalen Ansatz. Die Abwicklung von Aufträgen ist nicht an kommunale Grenzen gebunden, so dass vielfältige und anspruchsvolle Baumaßnahmen durch eine Kooperation der regionalen Träger umgesetzt werden können.

 

Die bisherigen Auftraggeber bescheinigen dem Projekt nicht nur überdurchschnittliche Arbeitsergebnisse, sondern signalisieren auch die Bereitschaft, die Kooperation fortzusetzen.

 

Garten- und Landschaftsbau

Baunebengewerbe

Regionalverband Ruhrgebiet

Emschergenossenschaft

Lippeverband

NRW.URBAN

Netzwerk Weg & Raum

Emscherstr. 71, 47137 Duisburg · T 02 03.712 808 85 · F 02 03.712 808 86 ·  joanna.dymek@weg-und-raum.de